Der SAP Query Designer auf Eclipse-Basis

Wie auch Sie mit Ihren Entwicklungsaufgaben auf die Sonnenseite kommen.

ET_Cover_Webshop_159_04Durch den Einsatz von SAP HANA und der damit verbundenen In-Memory-Verarbeitung lassen sich heute Datenmengen von vielen Terabytes in Sekunden analysieren. Zahlreiche neue betriebliche Anwendungen basieren darauf, die diese enorme Informationsdichte bewerkstelligen, aber auch eine angepasste Datenmodellierung mit zeitgemäßer und moderner Benutzerführung ermöglichen. Mit BW 7.40 SP5 verlässt die SAP das alte SAP-GUI-basierte System und setzt für das Business Warehouse erstmals auf eine Eclipse-basierte Modellierung. Grundlage sind die BW Modeling Tools als zentrales Entwicklungswerkzeug, die das Gestalten von BW-Objekten ermöglichen – darunter auch der neue Query Designer.

Wer noch die Features des BEx Query Designers im SAP GUI kennt, erfährt in diesem Buch, welche Pendants im Query Designer mit Eclipse zur Verfügung stehen und was es bei neuen Funktionen wie den SAP HANA Views zu berücksichtigen gilt. Auch Anwender mit wenig bis keiner Erfahrung in der Eclipse-Umgebung können die Erstellung von BW Queries und globalen Query-Elementen, wie Filtern sowie berechneten und eingeschränkten Kennzahlen, anhand detaillierter Beschreibungen leicht nachvollziehen. Dazu erläutert der Autor die aktuell bestehenden Einschränkungen in der Abwärtskompatibilität zum BEx Query Designer.

Direkt zum Buch

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: